Wie Ihr persönliches Symbol entsteht

Wer die League for Hope aktiv unterstützt, erhält ein persönliches Symbol.

Symbole stehen seit tausenden von Jahren für gemeinsame Ziele und gemeinsame Ideen. Es gibt weltweit hunderte solcher Zeichen.

Das persönliche Symbol ist ein Sinnbild für die Blutzstammzellen! Sie gleichen sich alle, im Detail sind sie aber sehr verschieden.

Für eine Blutstammzellspende müssen die Gewebemerkmale von Spender und Empfänger übereinstimmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gewebemerkmale von zwei zufällig ausgewählten Menschen zueinander passen, ist sehr klein. Etwa so klein, wie wenn man mit 10 Würfeln zweimal nacheinander würfelt und hofft, dabei zwei Mal den genau gleichen Wurf zu haben.

Die Symbole unterscheiden sich in der Form ihrer «Arme». Jedes Symbol hat 16 Arme, von denen jeder länger oder kürzer sein kann.

Beispiele von LFH Symbolen

Die Geschichte des Symbols

Wer erhält das persönliche Symbol?

Ein persönliches Symbol erhält man, wenn man die League for Hope, also das Register für Blutzstammzellspender, aktiv unterstützt. Unterstützen kann man die League for Hope als registrierter Spender oder registrierte Spenderin, als Geldspender, als Supporterin oder als Teilnehmer an einem Aktionstag.

Sobald man sich auf der Website registriert hat, erhält man Zugang zu seiner persönlichen Seite, auf der das Symbol berechnet wird. Dann lädt man sein Symbol herunter und nutzt es dort, wo man möchte.
Zum Beispiel auf eigenen Posts in Social Media, als Kleber auf dem Auto oder Computer, als Schlüsselanhänger oder auf einem persönlichen League-for-Hope-T-Shirt.

Warum Ihr Symbol zu Ihrer E-Mail-Adresse gehört

Jedes Symbol wird aus der E-Mail-Adresse berechnet.

Das Symbol zeigt, dass die Trägerin oder der Träger die Blutstammzellspende aktiv unterstützt. Es ist nicht möglich, aus dem Symbol irgendwelche Rückschlüsse auf die Besitzerin, den Besitzer des Symbols zu ziehen. Es gibt auch kein Verzeichnis, in dem man aus einem Symbol wieder auf eine Person schliessen kann.